schließen
 AkzeptiertIch bin mit den Teilnahmebedingungen des Projekts „Erste an der Uni“ einverstanden und bestätige, dass ich die Datenschutzrichtlinien im Impressum gelesen und verstanden habe. Ich bin mir im Klaren darüber, dass mein Video im Rahmen der Kampagne auf dieser Webseite veröffentlicht wird und ich jederzeit mein Video löschen lassen kann.
Facebook Twitter

Teilnahmebedingungen für die Videoplattform „Erste an der Uni“

§ 1. Allgemeines
Die Teilnahme an der Videoplattform „Erste an der Uni“ unterliegt diesen Teilnahmebedingungen. Mit der Teilnahme erkennen die Teilnehmer die hier aufgelisteten Teilnahmebedingungen als verbindlich an.
Die Teilnahme erfolgt durch Anmeldung und Einstellen eines Videos auf YouTube und die Einsendung des Links zu dem jeweiligen Video.

§ 2. Teilnahmevoraussetzungen
Teilnehmer können sich auf der Internetseite „Erste an der Uni“ im Zusammenhang mit dem Hochladen von Videos als Teilnehmer registrieren. Für die Nutzung gelten diese Teilnahmevoraussetzungen mit der Registrierung als wirksam vereinbart. Die Registrierung ist erfolgreich abgeschlossen, wenn der Veranstalter die Registrierung per E-Mail bestätigt hat. Es besteht kein Anspruch auf die Registrierung als Teilnehmer. Der Veranstalter behält sich vor, jede Registrierung ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Voraussetzung für die Registrierung ist, dass der Teilnehmer ein Mindestalter von 18 Jahren hat. Der Veranstalter behält sich vor, auf Anfrage im Einzelfall den Nachweis der Zustimmung zu verlangen.

§ 3. Inhaltliche und technische Vorgaben
Der Veranstalter behält sich vor, Videos mit sittenwidrigen, gesetzeswidrigen, kriminellen oder sonstigen strafrechtlichen oder haftungsrechtlichen Inhalten oder Videos, die zum Thema „Erste an der Uni“ nicht passen, auszuschließen.
Der Film soll minimal 20 Sekunden und maximal 4 Minuten dauern. Filme mit einer Länge von mehr als 4 Minuten können nicht berücksichtigt werden.

Der Upload findet direkt durch den Teilnehmer auf YouTube statt. Sobald der Veranstalter den Link auf den Film erhalten hat, gilt der Film als an den Veranstalter übergeben.

§ 4. Haftung
Für den Verlust oder die Unvollständigkeit der durch den Teilnehmer übermittelten Daten übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung, es sei denn, der Verlust oder die Unvollständigkeit beruhen auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten des Veranstalters oder seiner Mitarbeiter. Dies gilt auch für die Bekanntmachung von Informationen durch Dritte aufgrund von technischen Fehlern bei der Datenübertragung und / oder unautorisiertem Zugriff.

§ 5. Urheber- und Persönlichkeitsrechte
Der Teilnehmer räumt dem Veranstalter das räumlich
und zeitlich unbeschränkte Recht für sämtliche bekannte und unbekannte Nutzungsarten an dem von ihm eingesandten Film ein. Hierzu zählt insbesondere das Recht zur Verfilmung, d.h. das Recht, den eingesandten Film unverändert oder unter Bearbeitung oder Umgestaltung zu nutzen. Ebenso zählen hierzu das Recht zur Vervielfältigung und Verbreitung des Films bzw. der Filmidee auf elektronischen/digitalen- auch interaktiven Datenträgern, Video sowie das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung im Internet und das Vorführungsrecht.
Die Nutzungsrechtseinräumung erfolgt unentgeltlich. Der Veranstalter ist berechtigt, die vorstehend genannten Rechte Dritten einzuräumen. Der Teilnehmer versichert, dass der durch sie eingesandte Film frei von Rechten Dritter, z.B. Urheberrechte, sonstige Leistungsschutzrechte, Persönlichkeitsrechte, ist und er frei über den Film verfügen darf. Er stellt den Veranstalter vorsorglich von allen Ansprüchen Dritter frei, die darauf beruhen, dass die vorstehende Zusicherung nicht zutrifft.
Zu einer Nutzung des durch den Teilnehmer eingereichten Films ist der Veranstalter berechtigt, jedoch nicht verpflichtet.
Der Veranstalter wird den Teilnehmer im Rahmen jeglicher Nutzungsformen namentlich nennen.

§ 6. Datenschutz
Der Veranstalter trägt Sorge dafür, dass personenbezogen Daten von Nutzern nur erhoben, gespeichert und verarbeitet werden, soweit dies zur vertragsgemäßen Leistungserbringung erforderlich und durch gesetzliche Vorschriften erlaubt, oder vom Gesetzgeber angeordnet ist. Der Veranstalter wird personenbezogene Daten vertraulich sowie entsprechend den Bestimmungen des geltenden Datenschutzrechts behandeln und nicht an Dritte weitergeben, sofern dies nicht für die Erfüllung der vertraglichen Pflichten erforderlich ist und/oder eine gesetzliche Verpflichtung zur Übermittlung an Dritte besteht.
Für den Fall, dass im Rahmen der Nutzung der Internetseiten des Veranstalters datenschutzrechtliche Einwilligungserklärungen des Teilnehmers eingeholt werden, wird darauf hingewiesen, dass der Teilnehmer diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann.
Zu beachten ist, dass durch die durch den Veranstalter veröffentlichten Videos des Teilnehmers dieses im Internet durch Dritte auffindbar und auch von Suchmaschinen aufgelistet wird. Auch wenn der Veranstalter Videos auf seiner Internetseite löscht, kann er nicht gewährleisten, dass das Video nicht an anderer Stelle im Internet noch abrufbar ist.
Weitere Hinweise zum Datenschutz und zu Zweck, Art und Umfang der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten sind der Datenschutzerklärung zu entnehmen, die unter dem Link „Impressum“ jederzeit abrufbar ist.

§ 7. Wirksamkeit / geltendes Recht / Gerichtsstand
Sollten Teile oder einzelne Formulierungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein, bleiben die übrigen Teile in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Die Änderung der Teilnahmebedingungen bleibt vorbehalten. Unvorhergesehene Ereignisse, die die Durchführung des Projekts unmöglich machen, berechtigen den Veranstalter, die Durchführung abzusagen. Alle
Ansprüche seitens der Teilnehmer sind ausgeschlossen.
Für diese Teilnahmebedingungen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Gerichtsstand ist Berlin.

Programmierung Berlin